SVG – Vektoren fürs Web und Color Fonts

Hallo zusammen,

heute mal ein Ausflug in die Welt der Grafik. Hier hat sich in den letzten Jahren eine Entwicklung vollzogen, deren Bedeutung kaum hoch genug einzuschätzen ist. Die Rede ist vom SVG-Format – das bedeutet: Vektorgrafik fürs Web und Color Fonts.

Inzwischen unterstützen aktuelle Browser das XML-basierte SVG-Format, so dass es endlich möglich ist, wie im Print schon seit Jahrzehnten, auflösungsunabhängige Vektorgrafiken für Webseiten zu verwenden. Nun muss sich das nur noch bei den Webdesignern und -programmierern herum sprechen …

Aber das SVG-Format bietet noch viel mehr. Von vielen Anwendern unbemerkt werden beispielsweise in Photoshop CC seit rund 2 Jahren auch SVG-Color-Fonts unterstützt.

Deren Besonderheit liegt darin, dass es farbige Fonts sind, bei denen ein Buchstabe mehrere Farbschattierungen besitzen kann. Diese Eigenschaft haben herkömmliche Truetype-, PostScript- und klassische OpenType-Fonts nicht. Das kann dann aussehen wie im Titelbild dieses Beitrags.

Photoshop CC 2017 liefert 2 Fonts mit – Trajan Color und EmojiOne. Wie ihr seht, lassen sich mit dem letzteren Emojis in hoher Qualität setzen, auch in Print-Produkten!

Einen weiteren interessanten (und vor allem kostenlosen!) Font – Gilbert – findet ihr unter https://www.typewithpride.com

Bei den SVG-Color-Fonts handelt es sich technisch um OpenType-Fonts.Ihr könnt bei OpenType-SVG-Fonts natürlich einzelne Buchstaben über die Tastatur eingeben, doch das gesamte Spektrum der vorhandenen Glyphen steht nur über das Glyphen-Bedienfeld zur Verfügung. Die Trajan Color Concept umfasst beispielsweise 20 verschiedene Stilsets, wie Silber, Kupfer, Stahlblau oder Marmor, die nur über das Glyphen-Bedienfeld, bzw. das Auswahl-PopUp, zugänglich sind.

Interessante Informationen zur Anwendung von SCG-Color-Fonts in Photoshop findet ihr auch bei Adobe unter https://helpx.adobe.com/de/typekit/using/ot-svg-color-fonts.html#other-resources

Viel Spaß beim Ausprobieren!