Realistische Schatten – die unendliche Geschichte

Der Ebeneneffekt „Schlagschatten“ tut in vielen Fällen gute Dienste. Aber oft genug lässt er sich nicht vernünftig einsetzen, weil er einfach unrealistisch aussieht. Mit einem kleinen Trick kann man ihn aber dennoch gut verwenden. 

Erstellt  also von einem Objekt zunächst den normalen Schlagschatten als Ebenenstil, mit etwas seitlichem Versatz (Regler „Abstand“) und Weichzeichnung durch den Regler „Größe“.

Schatten-01

Dann klickt ihr mit gedrückter CTRL-Taste/rechter Maustaste im Ebenen-Bedienfeld neben den Ebeneneffekt (nicht neben den Eintrag „fx”, sondern neben den Namen des Effekts). Es erscheint ein Menü, in dem ihr den Eintrag „Ebene erstellen“ auswählt.

Schatten-02

Dadurch wird der Schatten auf eine eigene Ebene transportiert. Hier lässt er sich mit dem Befehl „Frei transformieren“ zunächst in der Höhe skalieren, anschließend mit gedrückter Befehls-/STRG-Taste und Mausklick auf den oberen, mittleren Anfasser des Transformationsrahmens seitlich neigen. Und natürlich kann man den Schatten auch verschieben und an die geeignete Stelle positionieren.

Cool oder? 🙂