Indesign – Hilfslinien-Tricks

Hallo zusammen,

heute mal wieder ein paar Tricks zu Indesign. Hilfslinien scheinen erst mal ein eher dröges Thema zu sein. Aber sie bergen doch auch so manche Überraschung!

Wusstet ihr beispielsweise, dass man Hilfslinien von einem Dokument in eine anderes kopieren kann? Einfach mit dem schwarzen Pfeil (offiziell: Auswahlwerkzeug) die betreffenden Hilfslinien Marken, kopieren und in einem anderen Indesign-Dokument „An Originalposition einfügen“. Dann sitzen sie exakt an der gleichen Stelle.

Achtet darauf, dass beide Dokumenten Doppelseiten haben, bzw. beide Dokumente aus Einzelseiten aufgebaut sind, sonst landen die Hilfslinien u.U. weitab auf der Montagefläche 🙂

Übrigens ist es in Indesign nicht möglich, Hilfslinien und Objekte (= Rahmen) gleichzeitig zu kopieren!

Und wenn wir schon gerade dabei sind: Wenn ihr z.B. eine horizontale Hilfslinie aus dem Linie zieht und wolltet doch eigentlich eine vertikale – keine Problem! Drückt einfach beim Ziehen die ALT-Taste und schon wird aus der horizontalen Hilfslinie eine vertikale oder umgekehrt.

Und noch ein Trick:

abb-01

Fällt euch was auf? Spalten-Hilfslinien in verschiedenen Breiten? Wie geht das? Geht im Menü „Ansicht“ auf „Raster und Hilfslinien“ und deaktiviert die Option „Spaltenhilfslinien sperren“.

abb-02

Dann könnt ihr auf einer Dokument- oder Musterseite die Breite der Spaltenhilfslinien per Drag & Drop unterschiedlich einstellen.

Cool oder? 🙂