Adobe Indesign – Suchen & Ersetzen Magic

Suchen & Ersetzen in Indesign - a little magic

Hallo zusammen,

zum Herbstanfang möchte ich euch einen Tipp zum Suchen/Ersetzen-Dialog in Indesign mit auf den Weg geben.

Mit Suchen&Ersetzen (Shortcut: CMD-F oder STRG-F bei Windows) hat sicher der Eine oder Andere schon gearbeitet. In den meisten Fällen wird man mit dem Dialog bei Textersetzungen arbeiten. Also beispielsweise Sonderzeichen austauschen oder Standard-Anführungszeichen durch typographisch korrekte Anführungszeichen ersetzen.

Man kann aber auch das Aussehen von Objekten, also Rahmen damit ändern und zwar unabhängig davon, ob man Objektformate verwendet hat (was natürlich die einfachere Variante wäre, aber dazu hätte man ja entsprechend planen müssen … 😉 )

Ein Beispiel: In einem Textabschnitt sollen alle Bildrahmen mit einem Schlagschatten hinterlegt werden. Ein Objektformat existiert dafür leider nicht. Was tun? Der Textabschnitt zieht sich z.B. über 20 Seiten ud auf jeder Seite gibt es mindestens 2-3 Bildrahmen!? Hier ist die Lösung:

Setzt zuerst den Textcursor in den Text. Bitte kein Wort markieren, es reicht, wenn der blinkende Cursor im Text steht. Dann ruft den Dialog Suchen&Ersetzen auf.

Im Dialogfenster stellt ihr bei „Durchsuchen“ „Dokument“ ein und bei „Art“ wählt ihr „Grafikrahmen“, damit die Textrahmen unverändert bleiben.

Bei den vier Buttons oben wählt ihr „Objekt“ und klickt dann auf das Lupen-Symbol neben „Objektformat ersetzen“.

In dem folgenden Dialöog stellt ihr die Optionen für Schlagschatten nach Wunsch ein. Falls alle Optionen grau und nicht anwählbar sind, klickt oben rechts auf „Ein“ 😉

Dann schliesst ihr dieses Fenster durch Klick auf „OK“ und im Dialog Suchen&Ersetzen klickt ihr auf „Alle Ändern“. Fertig, Magic (siehe Beitragsbild)! Und das funktioniert mit allen Rahmen, unabhängig davon, ob sie verankert sind oder nicht. Cool, oder?